Bürgermelder

Gehweg- und Straßenschäden
Und jährlich grüßt das Murmeltier. Es geht um den Radweg zwischen Bismark und Büste. Warum kann dort nicht gewährleistet werden, wenn die Hecke geschnitten wurde, dass die Dornenäste nicht auf dem Weg rumliegen. Es ist jetzt schon das zweite Mal innerhalb einer Woche, dass mein Kind einen Platten hat. Ich weiß gar nicht wie viel Schläuche wir in den letzten zehn Jahren schon kaufen mussten, weil an diesem Radweg eine Dornenhecke wächst. Wie kommt man eigentlich auf die Idee so etwas überhaupt an einem Radweg zu pflanzen. Ich kenne viele Bürger, die sich darüber ärgern, weil sie ständig Fahrradplatten haben. Es geht mittlerweile auch nicht mehr nur um die defekten Fahrradschläuche, sondern auch um einiges mehr. Mein Kind stand dann heute Früh in Salzwedel am Bahnhof und durfte jetzt die 4 km zu seiner Ausbildungsstelle zu Fuß laufen. Genau so erging es ihm schon am Montag.
mehr

Antwort:
Vielen Dank für die Meldung. Die Einheitsgemeinde Stadt Bismark (Altmark) ist für die Unterhaltung dieses straßenbegleitenden Radweges an der L15 nicht zuständig. Wir haben die Meldung daher umgehend an die Landesstraßenbaubehörde (LSBB) als zuständigen Straßenbaulastträger weitergeleitet. Nach Information der LSBB kam es bei den diesjährigen Schnittarbeiten zum Ausfall der Technik, so dass das Schnittgut nicht sofort beseitigt werden konnte. Um dieses Problem generell zu lösen, ist seitens der LSBB geplant, die vorhandenen Hecken in Teilabschnitten zurückzuschneiden bzw. zu roden und durch andere Pflanzungen zu ersetzen. Diese Arbeiten sollen abschnittsweise in mehreren Jahresscheiben erfolgen.
Geantwortet am: 22.11.2022 10:33 Uhr