Klädener Adventsmarkt 2021 ist abgesagt

Die neue Verordnung des Landes wird voraussichtlich am Mittwoch erscheinen.
Im Rahmen der neuen bundesrechtlichen Gesetze, des Bund-/Länderbeschlusses und der zu erwartenden Änderung der Eindämmungsverordnung des Landes, werden ab Mittwoch verschärfte Eindämmungsvorschriften im Arbeits- und gesellschaftlichen, sowie privaten Leben gelten.
Nach meiner Kenntnis wird es in der Verordnung des Landes keine veränderte Regelung zu Weihnachtsmärkten geben. Die Verantwortung liegt bei den Kommunen, ob eine 2- oder 3G-Regel oder keine Zugangsbegrenzungen unter Einhaltung vom strengen Hygieneauflagen zur Anwendung kommt.
Dieser Verantwortung will ich nachkommen - das ist mein Job.
Nach langer und verantwortungsvoller Überlegung und der Abwägung von Pro und Contra habe ich heute die Entscheidung getroffen, den Klädener Adventsmarkt abzusagen.

Ich habe mir diese Entscheidung nicht leicht gemacht.
Es tut mir sehr leid und ich habe, in der Hoffnung auf irgendwas, lange mit der Entscheidung gerungen.
Aus organisatorischen und personellen Gründen kann eine G-Regelung nicht umgesetzt werden. Eine Durchführung ohne Zugangsbeschränkungen wäre in meinen Augen verantwortungslos.

Die allgemeine Situation ist nicht ansatzweise mit derer Ende September, zum Bauernmarkt in Steinfeld, zu vergleichen.

Es tut mir wahnsinnig leid für die Händler und alle Akteure, welche Zeit und Kraft in die Vorbereitung gesteckt haben.

Ich wünsche allen trotzdem einen schönen 1. Advent und eine besinnliche Adventszeit.

Bitte achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund.

Ihre Annegret Schwarz