Willkommen in der Stadt Bismark (Altmark)

logo_auch_flaches_land_homepagrStadt Bismark (Altmark) im Herzen der Altmark – Seien Sie herzlich willkommen


Ich freue mich, Sie auf der Internetseite der Einheitsgemeinde Stadt Bismark (Altmark) begrüßen zu dürfen. Sie erfahren Interessantes und Wissenswertes über Behörden, Einrichtungen, Dienstleistungen und Sehenswürdigkeiten.

Ich möchte die Gelegenheit nutzen und Ihnen die Vielfalt unserer Einheitsgemeinde etwas näher bringen, um Sie so auf uns neugierig zu machen.

Die Stadt Bismark (Altmark) besteht in ihren jetzigen Grenzen seit dem 01.01.2010 und umfasst 20 Ortschaften in einer Größe von rd. 290 km². Sie liegt im Norden von Sachsen-Anhalt, im Herzen der Altmark und ist der zentrale Punkt zwischen den im Norden liegenden altmärkischen Städten Stendal, Salzwedel, Osterburg, Arendsee und Gardelegen. Es besteht eine verkehrstechnisch gut ausgebaute Erschließung durch zahlreiche Landesstraßen, welche sich in den Ortschaften Bismark und Kläden kreuzen. Haltepunkte der Deutschen Bahn, entlang der Strecke Stendal-Uelzen, bestehen in Hohenwulsch, Kläden und Steinfeld.

Landwirtschaft und Tierzucht sind traditionelle Standbeine der wirtschaftlichen Entwicklung. Beispielhaft sei das Zucht-und Vermarktungszentrum der RinderAllianz GmbH und die Altmark-Käserei Uelzena in Bismark sowie „Kelle`s Suppenmanufaktur“ aus Kläden genannt, welche in Sachsen-Anhalt und weit darüber hinaus, die Region bekannt machen. Aber auchHandwerk und Gewerbe sind auf vielfache Weise in der Region vertreten sowie kleine und mittelständische Unternehmen.

In der Einheitsgemeinde gibt es eine Sekundarschule und zwei Grundschulen mit angegliedertem Hort sowie eine flächendeckende Kinderbetreuungin insgesamt 10Kindertageseinrichtungen.

Einwohner wie Besucher können sich in der Einheitsgemeinde an einer abwechslungsreichen Kultur-Landschaft erfreuen und in die Geschichte eintauchen, die bekannte Namen aufweist, wie zum Beispiel der Bismarker Komponist Wilhelm Lüdecke, dessen Musik um die Welt ging oder Hennings von Treffenfeld in Klinke und Könnigde.

Feldstein-Kirchen in jedem Ort laden zu Gottesdiensten aber auch zu kulturellen Veranstaltungen ein – so finden alljährlich von August bis Dezember die Meßdorfer Musikfesttage mit imposanten Konzerten statt. Empfehlenswert ist die Besichtigung der Gutskirche Schönfeld aus dem Jahre 1883, welche aufwendig restauriert wird.

In der Einheitsgemeinde befinden sich mehrere Hünengräber. Das größte Hünengrab finden Sie in der Ortschaft Steinfeld – das ca. 4.500 Jahre alt ist. Der Ortsteil Darnewitz verfügt über einen liebevoll angelegtenFindlingspark und lädt alljährlich im September zum Tag des Geotops ein.

Großer Beliebtheit erfreuen sich der am letzten Samstag im Septemberstattfindende Steinfelder Bauernmarkt sowie am 1. Advent der Klädener Adventsmarkt.

Für Wander-Radfahrfreunde bietet die Einheitsgemeinde Stadt Bismark (Altmark) viele Möglichkeiten – mit der Anbindung an die Milde-Biese-Tour führt der ländliche Weg von Gardelegen ausgebaut nach Arendsee. Hier radelt man bis zur Milde-Brücke durch das Vogelschutzgebiet.
Zur Erholung der Einwohner und Besucher hält die Einheitsgemeinde Stadt Bismark (Altmark) zwei Freibäder in Bismark und Möllenbeck vor.

Lassen Sie sich also einladen und nehmen Sie bei uns die Altmark von ihrer schönsten Seite wahr.

Es gibt Interessantes zu entdecken. Erleben Sie die Altmark – die „Grüne Wiese“ mit Zukunft.

Hier finden Sie Ruhe und genügend Raum zur Entfaltung.
Hier können Sie kraftvoll durchatmen und auftanken.
Hier können Sie Ihre Vorstellung vom Landleben verwirklichen.

Seien Sie herzlich willkommen in unserer Einheitsgemeinde Stadt Bismark (Altmark) – im Herzen der Altmark.

Ihre Bürgermeisterin
Annegret Schwarz

Zurück

Dienstag, 21.08.2018, 13:56