AUSBAU DES LÄNDLICHEN WEGES ZWISCHEN DER ORTSLAGE DOBBERKAU UND DEM ORTSVERBINDUNGSW. MÖLLENBECK UND SCHÖNEBECK

Ausbau des ländlichen Weges –Nr. 026_204 zwischen der Ortslage Dobberkau und dem Ortsverbindungsw. Möllenbeck und Schönebeck




Der Schönebecker Weg in Dobberkau (Wegnummer 026_204 des ländlichen Wegeverzeichnisses) verbindet die Ortslage Dobberkau mit dem Ortsverbindungsweg Möllenbeck-Schönebeck.
Die drei genannten Orte sind alle Ortsteile der Stadt Bismark.
Der Schönebecker Weg war in ganzer Länge mit Recyclingmaterial befestigt, vor allem mit Ziegelbruch.
Da diese Materialien nicht frostsicher sind und bei Nässe sich schnell ausfahren bildeten sich immer wieder viele Schlaglöcher.
Der Weg hat für die Landwirte, Gewerbetreibende aber auch für die Bevölkerung allgemein eine große infrastrukturelle Bedeutung als Ortsverbindungsweg, da hier keine Kreisstraße in nördlicher und westlicher Richtung verbindend vorhanden ist.
Unter Nutzung von Kreisstraßen sind große Umwege erforderlich. Eine Anbindung über die Kreisstraße K1078 ist nur bis Möllenbeck gegeben.
In Dobberkau werden zwei Biogasanlagen betrieben.
Die örtliche Landwirtschaftsbetriebe sind daher ganzjährig auf mit modernen großen Maschinen befahrbare Wege angewiesen.
Um den Weg für eine ganzjährige Nutzung zu befestigen wurde der Ausbau des Weges in Betonspurbahnen geplant.
Im Bereich des Weges am Wendelberg gibt es ökologisch wertvolle Trockenrasenbereiche. Durch die Fahrbahnbefestigung wird der Verkehr besser auf eine feste Trasse gebunden..

Der Zuwendungsbescheid vom
18.05.2018 sieht eine Förderung 122.255,87 € vor (65 %).

Die Fertigstellung des Weges erfolgte bereits im Juli .
Die Ausgleichs-und Ersatzmaßnahmen , die Pflanzung von 18 Süßkirschen, wurden Ende November umgesetzt.